© Porta Bavaria d.o.o. | info@turm-krk.de | www.turm-krk.de | Turm Krk - Urlaub in historischen Steinhäusern mit Panorama Blick

Kapitel 8

Ein Gästebetreuer im R4 Oldtimer

Unser eigener Angestellter (von Matthias Reithmair)

Für die Begrüßung, das Anmelden unserer Gäste und die Reinigung der Appartements arbeiteten wir seit Beginn unserer Vermietung mit der Tourismusagentur ELPI-Tours zusammen, die im gleichen Dorf, Sveti Vid, ihr Büro hat. Dort betreute uns schon immer Herr Zlatko Vukovic. Spaßeshalber sagten wir zu ihm, dass, sobald er in Rente gehe, er bei uns arbeiten könne.

 

So passierte es schließlich auch! Denn nach unserer Expansion war es nicht mehr möglich alles von der Ferne aus zu organisieren und Zlatko Vukovic wurde daher letztes Jahr als unser Gästebetreuer angestellt. In der Saison kümmert er sich seitdem um die Anmeldung und um alle Belange und Wünsche unserer Gäste. Im Winter hilft er uns bei der Instandhaltung der Appartements und bei der Organisation unserer diversen Baustellen.

 

Da unser Gästebetreuer nur einen 50ccm-Roller für seine Mobilität auf der Insel besaß und dieser zum Transportieren von z.B. Baumaterial oder bei Regenwetter/Winter nicht besonders gut geeignet war, hatten wir die Idee einen Oldtimer zu kaufen. Es sollten ja nur kurze Strecken zurückgelegt werden und zudem passte so ein Gefährt zu uns, weil wir nicht nur Fans von alten Häusern, sondern auch von alten Autos sind. Bei der Recherche welche Oldtimer in Frage kommen, standen der Fiat Panda 4x4, Zastava (alte jugoslawische Marke) und der Renault R4 zur Debatte. Einem unserer Freunde, der schon öfters auf Krk mit dabei war, fiel schon einige Jahre zuvor auf, dass auf der Insel Krk noch viele alte Renault R4 herumfahren. Bei unserer Recherche stellte sich heraus, dass die Einheimischen diesen aufgrund seiner Langlebigkeit, Robustheit, guter Ersatzteilverfügbarkeit und vor allem dank umklappbarer Rücksitzbank so sehr schätzen - denn so kann man in einem R4 sogar bis zu vier Schafe gleichzeitig transportieren!

 

Renault baute bis 1992 im damaligen Jugoslawien (im heutigen Slowenien in Novo Mesto, 60 km entfernt von Ljubljana) hauptsächlich den R4 (umgangssprachlich: Katrca). Deswegen ist in Kroatien die Verfügbarkeit hoch und die Preise deutlich niedriger als für einen R4 in Deutschland, was wir bei unserer Suche in diversen Gebrauchtwagenbörsen schnell herausfanden. Falls wir mit unserem Kauf doch nicht zufrieden sein sollten, hatten wir uns auch schon einen Plan B überlegt: Den R4 nach Deutschland transportieren und dort wieder verkaufen.

 

Anfang 2017 stöberten wir in den kroatischen Kleinanzeigenportalen und suchten nach "unserem" Renault R4 GTL mit 34 PS (die vorherige Version hatte 5 PS weniger) und der legendären Revolverschaltung. Unseren Gästebetreuer ließen wir bei den jeweiligen Anbietern anrufen um nach der Verfügbarkeit und dem Zustand zu fragen. Schnell fanden wir einen roten R4 Baujahr 1990 und mit weniger als 100.000 Kilometer in Koprivnica (Nordöstlich von Zagreb nahe der ungarischen Grenze). Am Telefon klärten wir die wichtigsten Details und den Preis ab und vereinbarten einen Besichtigungs- und Abholtermin. Unser Gästebetreuer verstand erst unsere Liebe zu einem so alten Auto nicht. Er und unser Nachbar meinten, wir sollten uns doch statt dem 27 Jahre alten R4 lieber einen 10 Jahre alten Opel Astra kaufen, da dieser nur etwas mehr kostet und viel besser ist. Da wir aber genau diesen R4 Oldtimer wollten, ist Michi mit unserem Gästebetreuer Zlatko im Januar 2017 im Schneegestöber 3 Stunden nach Koprivnica gefahren um den R4 zu kaufen. Der R4 war komplett schneebedeckt, sprang aber sofort an. Nach einer Probefahrt und Klärung der Verkaufsdetails kauften wir den Oldtimer und Zlatko fuhr ihn über die Autobahn die 4 Stunden zurück nach Krk. Eine im Nachhinein riskante Fahrt, da wir feststellen mussten, dass die Bremsen nicht mehr richtig funktionierten. Zlatko nahm das jedoch gelassen, er meinte nur: ,,Die Bremsen gehen schon, wenn man nur stark genug das Pedal durchdrückt!“

 

Für unseren R4 besorgten wir dann noch einen Dachgepäckträger, damit Zlatko das Auto besser für Transfers (Bus, Flughafen) und Einkäufe nutzen kann. Es kamen dann einige geplante und ungeplante Reparaturen auf uns zu, die aber meist schnell und unkompliziert von der kleinen Autowerkstatt im Dorf erledigt werden konnten. U.a. kamen ein neues Gurtschloss, dann selbstverständlich neue Bremsen und der neue TÜV für zwei Jahre hinzu, so dass sich jetzt der R4 im Alltagseinsatz täglich bewährt und auch gut anspringt, wenn man weiß wie man den Choke am Besten bedient.

 

Für die Garage beim Turmblick haben wir mittlerweile ein Garagentor besorgt, damit der R4 ein witterungsgeschütztes Zuhause hat. Außerdem zogen wir die Werkstatt vom Erdgeschoss des Turms in die Garage um und statteten diese mit Strom und Licht aus, so dass sie als Materiallager und für die Instandhaltung der Appartements bestmöglich genutzt werden kann.

 

Unser Gästebetreuer Zlatko ist letzten Herbst auch zu uns umgezogen: Er wohnt jetzt im Winter im Appartement Peppone und im Sommer in unserer neuen Personalwohnung im Erdgeschoß des Turms und kann sich so durch die Nähe zu unseren Gästen noch besser um deren Wohl kümmern.

 

Und wenn Sie bei einem Urlaub auf der Insel Krk einen flotten, herzigen, roten R4 entdecken, dann winken Sie uns ;-)




Last Minute Angebote

Ü = Übernachtungen
Peppone 2-4 P: 28.5-2.6 (6Ü)
58€ statt 64€/Nacht (ZS)
Caspar 2 P: 20.5-2.6 (13Ü)
35€ statt 39€/Nacht (ZS)
Melchior 2 P: 23.5-2.6 (11Ü)
35€ statt 39€/Nacht (ZS)
Cres 2-3 P: 20.5-27.5 (7Ü)
44€ statt 49€/Nacht (ZS)
Kvarner 4-6 P: 20.5-2.6 (14Ü)
74€ statt 79€/Nacht (ZS)
Aramis 2-5 P: 21.5-2.6 (13Ü)
67€ statt 74€/Nacht (ZS)
Athos 2-5 P: 20.5-2.6 (14Ü)
67€ statt 74€/Nacht (ZS)
Kamen 2-4 P: 22.5-2.6 (12Ü)
68€ statt 76€/Nacht (ZS)
More 2-4 P: 20.5-25.5 (5Ü)
68€ statt 76€/Nacht (ZS)
Kamenica 4 P: 25.5-2.6 (9Ü)
62€ statt 69€/Nacht (ZS)

Übersicht über unsere Appartements

Preise und Belegung